Max Poprawe

31 Jahre alt

 

Woher kommst du?

Ich lebe seit zwölf Jahren in der Schweiz - aktuell in Basel. Ursprünglich komme ich aber aus Aachen.

 

Was machst du bei wir-bleiben-liqui.de?

Da ich im normalen Leben in der IT tätig bin, bin ich auch bei wir-bleiben-liqui.de für die IT zuständig. Ich kümmere mich um Datenstrukturen, Integrationen und vor allem codeBeamer, das Tool, mit dem wir unsere Daten verwalten.

 

Was machst du, wenn du nicht gerade für wir-bleiben-liqui.de arbeitest?

Ich bin IT Produktmanager bei der Roche Diagnostics und beschäftige mich mit Application Lifecycle Management. Da habe ich viel mit codeBeamer zu tun - daher die Tool-Entscheidung.

Warum bist du bei wir-bleiben-liqui.de mit dabei?

Der #wirvsvirus Hackathon war mein Erster und ich fand und finde es toll! Es macht wirklich Spaß, mit so fähigen Leuten etwas in so kurzer Zeit auf die Beine zu stellen. Dass das dann auch noch etwas ist, was Leuten in dieser schwierigen Zeit hilft, ist die “Cherry on top”!

Was ist dein größtes Learning, das du aus dem Hackathon mitgenommen hast?

Ich fand es einfach unbeschreiblich toll, wie ~25 Leute, die sich nicht kennen, in so kurzer Zeit so etwas auf die Beine stellen können! Der überraschendste Moment war, als wir Sonntagabend festgestellt haben, dass sich gar nicht alle im Team kennen und wir mal eine Vorstellungsrunde gemacht haben - nachdem alles schon “vorbei” war. Wirklich irre, was erreicht werden kann, wenn die Vision klar ist und das Team intrinsisch motiviert ist!